Pressespiegel Europa

euro|topics - TOP-THEMA

euro|topics - TOP-THEMA
letzte Aktualisierung: Feb 11 2015 8:11 PM
  • Krisengipfel in Minsk | 11.02.2015

    In Minsk wollen am heutigen Mittwoch die Ukraine, Russland, Deutschland und Frankreich über eine Lösung im Ukraine-Konflikt beraten. Allerdings konnte sich die vorbereitende Kontaktgruppe in der Nacht in entscheidenden Punkten nicht einigen. Moskau wird in den Verhandlungen in jedem Fall verlieren, meinen einige Kommentatoren. Für andere wären Zugeständnisse an die prorussischen Separatisten ein Verrat europäischer Werte.

  • Schweizer HSBC half bei Steuerbetrug | 10.02.2015

    Der Schweizer Ableger der britischen Bank HSBC soll mehr als 75 Milliarden Euro Schwarzgeld ausländischer Kunden geparkt haben. Entsprechende Enthüllungen hat ein internationaler Rechercheverband am Sonntag veröffentlicht. Die EU muss Steuerhinterziehern endlich das Handwerk legen, meinen einige Kommentatoren. Für andere ist die öffentliche Aufregung um Schweizer Steuerpraktiken pure Heuchelei.

  • Merkel und Obama diskutieren Waffenlieferungen | 09.02.2015

    Bundeskanzlerin Angela Merkel trifft am heutigen Montag US-Präsident Barack Obama, um über die gemeinsame Strategie im Ukraine-Krieg zu sprechen. Zuvor hatte sie ihr Nein zu Waffenlieferungen bekräftigt, die in den USA vor allem Republikaner fordern. Nur westliche Waffen können Putin Einhalt gebieten, meinen einige Kommentatoren. Andere warnen davor, dass Hardliner einen Keil zwischen Merkel und Obama treiben.

  • Merkel und Hollande vermitteln im Ukraine-Konflikt | 06.02.2015

    Frankreichs Präsident François Hollande und Bundeskanzlerin Angela Merkel haben eine neue Initiative zur Lösung des Ukraine-Konflikts gestartet. Einen Vorschlag für einen Friedensplan präsentierten sie am Donnerstag in Kiew, am heutigen Freitag reisen sie weiter nach Moskau. Kommentatoren sehen den Vorstoß als letzte Chance für die Diplomatie und betonen, dass er Wladimir Putin gelegen kommen könnte.

  • Athens Reformkurs überzeugt EZB nicht | 05.02.2015

    Griechenland kann künftig keine Staatsanleihen mehr als Sicherheiten für Bankkredite einsetzen. Dies entschied die Europäische Zentralbank nach einem Treffen zwischen EZB-Chef Mario Draghi und dem griechischen Finanzminister Yanis Varoufakis. Damit stellt die EZB klar, dass sie den Euro verteidigt, loben einige Kommentatoren. Andere kritisieren, dass die Bank Berlins Linie folgt und die Krise in Griechenland weiter verschärft.  

  • Kroatien und Serbien scheitern mit Völkermord-Klage | 04.02.2015

    Der Internationale Gerichtshof in Den Haag hat Serbien und Kroatien vom Vorwurf des Völkermords freigesprochen. Er wies die Klagen ab, die beide Länder wegen der Massaker im Jugoslawien-Krieg gegeneinander erhoben hatten. Das Urteil verhindert gegenseitige Schuldvorwürfe und begünstigt die Aussöhnung, loben einige Kommentatoren. Andere fürchten, dass alte Wunden aufgerissen werden.

  • USA diskutieren Waffenlieferungen an Kiew | 03.02.2015

    Washington hat am Montag auf Berichte der New York Times reagiert, wonach die USA Waffenlieferungen an Kiew erwägen. Laut einem Berater Obamas soll es diese "in naher Zukunft" nicht geben. Die USA und Europa müssen Kiew aufrüsten, fordern einige Kommentatoren. Andere warnen, dass Waffen aus dem Westen für Russland ein willkommener Anlass wären, sich in der Ostukraine noch aggressiver einzumischen.

  • Podemos mobilisiert die Massen in Spanien | 02.02.2015

    Mit einem "Marsch für Veränderung" haben am Samstag in Madrid mehr als hunderttausend Unterstützer der linken Partei Podemos gegen die Sparpolitik demonstriert. Syriza und Podemos haben das Potenzial, Empörung in konstruktive Politik zu verwandeln, freuen sich einige Kommentatoren. Andere fürchten ein Erstarken des Linkspopulismus.